Teilhabeorientierte Therapie bei schwerer Aphasie

Die Handlungsfähigkeit schwer betroffener aphasischer Patienten im Alltag wird nicht nur durch ihre massiven sprachlichen Störungen beeinträchtigt, sondern auch durch ihre allgemein kognitiven Einschränkungen. So verhindern beispielsweise Aufmerksamkeitsstörungen die Informationsentnahme aus Gesprächen und Alltagstexten, weil sich die Betroffenen nicht auf die Unterhaltung oder die Textseite konzentrieren und sich den relevanten Informationen zuwenden können.

Die Therapie schwererer Aphasien sollte nicht nur auf das Verstehen und elementare Produzieren sprachlicher Einheiten abzielen, sondern Sprache im Handlungskontext kleinschrittig üben, damit die diversen interaktiven und kognitiven Prozesse, die bei Handlungsfolgen ablaufen, wieder strukturiert, aktiviert und miteinander vernetzt werden Eine solche Vorgehensweise bereitet die Patienten gezielt auf eine elementare Teilhabe am Alltagsgeschehen vor.

Im Seminar werden sprachliche Störungen bei schwereren Aphasien vor dem Hintergrund kognitiver Defizite erörtert, darauf aufbauende Therapiesequenzen vorgestellt und in Kleingruppen Möglichkeiten zur Verbesserung der Teilhabe von schwer betroffenen Aphasikern erarbeitet.

Die Teilnehmer sollen im Anschluss an das Seminar:


die Zusammenhänge von schwereren Aphasien und begleitenden kognitiven Störungen verstehen können
ausgewählte ICF-Domänen auf die Therapieinhalte für schwerere Aphasien übertragen können
Teilhabe-orientierte Übungsfolgen erstellen können
über kleinschrittiges Üben bei schwereren Aphasien reflektieren können
Hilfsstrategien anwenden können.

Zielgruppe

LogopädInnen
Klinische LinguistInnen
akademische SprachtherapeutInnen
NeuropsychologInnen

Fortbildungspunkte

Es werden 8 Fortbildungspunkte für Heilmittelerbringer nach § 125 SGB V vergeben.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Referentin

Dr. Ingrid Weng Dr. Ingrid Weng: Klinische Linguistin (BKL): Dr. Ingrid Weng arbeitet seit 1994 als Sprachtherapeutin an den Kliniken Schmieder in Allensbach. Außerdem hat sie Lehr- und Supervisionstätigkeiten in ...




:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Termin

Samstag 25.04.15: 09:00 – 17:00 Uhr

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Veranstaltungsort

Locations Wir wollen, dass Sie und Ihre Mitarbeiter unser Seminar-Angebot genießen können. Deshalb wählen wir nicht nur unsere Dozenten sorgfältig aus sondern auch unsere Tagungsorte. Nicht nur der Kopf sond...




:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Kosten

Die Seminargebühr beträgt 150 Euro inkl. 19 % Mw.St..

Im Preis enthalten: Tagungsgetränke, Kaffeepausen/Snacks, warmes Mittagessen, umfangreiches Script


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Anmeldeschluss

Freitag, 17. April 2015


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Teilnahme-Bedingungen Bitte melden Sie sich vor Überweisung der Seminargebühr per Formular beim jeweiligen Seminar unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Telefon bei uns an.




:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Anmeldung Teilhabeorientierte Therapie Aphasien

Vorname
 
Nachname
 
Strasse./Hausnr.
 
Ort/PLZ
 
E-Mail
 
Telefon
 
   Ich melde mich an für das Seminar "Teilhabeorientierte Therapie bei schwereren Aphasien"
 
   Ich bin an einer Fahrgemeinschaft interessiert
 
   Ich bin am Newsletter interessiert, der mich über neue Veranstaltungen von FORTBILDUNG im DIALOG informiert
 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


(C) 2018 - FORTBILDUNG im DIALOG, Villingen-Schwenningen; Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken